banner.JPEG
AusrüstungAusrüstung

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Helfer-vor-Ort
  3. Ausrüstung

HvO Ausrüstung

Für die Helfer-vor-Ort wurde eine eigene Ausrüstung angeschafft, die speziell für die Einsätze im Rahmen der HvO-Alarmierung verwendet wird. So ist sichergestellt, dass unser Einsatzfahrzeug für Einsätze der Bereitschaft oder des Bevölkerungsschutzes immer vollständig einsatzbereit ist. Das HvO-System ist prinzipiell auf einen einzelnen Helfer bzw. Helferin ausgelegt. In Benningen haben wir uns dennoch dafür entschieden, die Ausrüstung in doppelter Ausfertigung anzuschaffen. Neben der "diensthabenden" HvO-Einsatzkraft wird zusätzliche ein zweite Einsatzkraft alarmiert, sodass im Idealfall sogar zwei EInsatzkräfte ausrücken.

Die Ausrüstung für eine Einsatzkraft besteht aus:

  • Einsatzrucksack mit Material zur Diagnostik und Erstversorgung
  • Sauerstofftasche mit Material zur Beatmung und Absaugung
  • AED (Defibrillator) inkl. Zubehör
  • Funkmeldeempfänger

Das Material zur Diagnostik umfasst u.a. Blutdruckmessgerät, Pulsoxymeter, Fieberthermometer, Blutzuckermessgerät uvm. Zur Erstversorgung sind neben Verbandsmaterial auch Stifnecks zur Stabilisation der Halswirbelsäule, Samsplints zur Schienung von Knochenbrüchen, Infusionszubehör uvm. vorhanden. In der Sauerstofftasche befindet sich neben dem reinen Sauerstoff verschiedenes Material zur Verabreichung des Sauerstoffs, z.B. Beatmungsmasken, Sauerstoffbrillen, Larynx- und Guedeltuben sowie eine Absaugpumpe.

HvO-Fahrzeug

Es gibt verschiedene Modelle, wie die HvO-Einsatzkräfte zum Einsatz ausrücken: Entweder nutzen sie ihren eigenen Privat-PKW oder der DRK Ortsverein schafft ein eigenes Fahrzeug für den HvO-Einsatz an. Dieses steht dann bei der diensthabenden Einsatzkraft vor der Haustüre.

In Benningen wird vorübergehend der alte Mannschafts-Transport-Wagen (MTW) der Bereitschaft als HvO-Fahrzeug genutzt. Falls das Fahrzeug aufgrund von Reparaturen kurzzeitig ausfällt, greifen die HvO-Helfer*innen auf ihre privaten Fahrzeuge zurück. Dies gilt ebenfalls für die zweite HvO-Einsatzkraft, die zusätzlich ausrücken kann. Langfristig ist die Anschaffung eines neuen HvO-Fahrzeugs sinnvoll, da eine Signalanlage inkl. Blaulicht für mehr Sicherheit der Einsatzkräfte sorgt.